Baugenehmigung für Wintergarten

Baugenehmigung für Wintergarten

Bei einem Wintergarten handelt es sich im Bereich des Baurechts um ein Bauwerk oder Anbau, daher ist ein Wintergarten in den meisten Bundesländern genehmigungspflichtig. Vereinzelt gibt es jedoch Bundesländer, die wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, keine Genehmigung verlangen. Zusätzlich dazu sind, laut Landesbauordnung, in einigen Bundesländern Wintergärten bis zu einer bestimmten Größe ebenfalls verfahrensfrei.

Wintergarten und Neubau gleichzeitig errichten

Wenn der Wintergarten gleichzeitig mit einem Neubau errichtet wird, dann muss die Planung des Wintergartens zusammen mit den baurechtlichen Formalitäten des gesamten Gebäudes abgewickelt werden. Dabei stehen natürlich der Bebauungsplan und die damit verbunden Vorgaben im Vordergrund.

Bebauungsplan beachten

Grundsätzlich gibt der Bebauungsplan Auskunft darüber, in welchem Gebiet sich das Grundstück befindet, auf dem der Wintergarten gebaut werden soll. Dabei unterscheidet man zwischen einem Mischgebiet, einer gewerblichen Baufläche und einer Wohnbaufläche. Welches Ausmaß der Wintergarten haben darf legen dann die Kommunen fest. Dazu gehören genau Angaben zu Umfang der Grundstücksfläche, die überbaut werden darf, auch bezeichnet als Grundflächenzahl. Und wie hoch die Fläche aller sogenannten Vollgeschosse werden darf, auch bezeichnet als Geschossflächenzahl. Bevor es mit dem Bau des Wintergartens losgehen kann, sollten sich Bauherren unbedingt um diese Angaben kümmern. Zusätzlich dazu muss auf die Mindest-Grenzabstände, Baufluchtlinien und Abstandsflächen geachtet werden. Diese Maße geben an, wie das Gebäude, in dem Fall der Wintergarten positioniert werden darf. Auch die Rettungs- und Fluchtwege müssen natürlich eingehalten werden.

Wintergarten

Die Antragsstellung

Bei der Antragstellung müssen Skizzen, Lagepläne und andere Unterlagen, die die jeweilige Landesbauverordnung vorschreibt, vorgelegt werden. Generell müssen bei einem Bauantrag ein Standsicherheitsnachweis, die Nachweise zum Schall- und Brandschutz, sowie der Wärmeschutznachweis vorgelegt werden. Wenn der Wintergarten zusammen mit einem Neubau erbaut wird, dann wird sich in der Regel der zuständige Architekt darum kümmern, dass das Konzept mit in den Bauplan miteinbezogen wird. Jeder der einen Wintergarten plant, sollte sich aber vorher gründlich darüber informieren, ob dieser zulassungsfrei ist oder nicht. Man kann sich aber alternativ auch an einen Wintergarten-Anbieter wie wenden, der die Bauantragsstellung gleich mit übernimmt.