Ihr unkomplizierter Umzug

Ihr unkomplizierter Umzug

Die Vorbereitungsarbeiten Umzug sind sehr aufwendig und man muss eine regelrechte Strategie erarbeiten, damit der Umzug nicht zur Katastrophe wird.

Um alle Kriterien eines reibungslosen Umzugs zu berücksichtigen, erstellt man am besten eine Umzugs-Checkliste, die folgendermaßen aussehen kann:

3 Monate vor dem Umzug:

  • Bei Berufstätigkeit: Urlaub beantragen.
  • Der alte Mietvertrag muss gekündigt werden.
  • Gedanken machen, welches Mobiliar mitgenommen wird, von welchen Möbeln man sich trennen möchte oder muss.
  • Alten Mietvertrag einsehen, ob die Wohnung renoviert werden muss oder ob sie nur besenrein zu übergeben ist.
  • Sich Gedanken über die Art des Umzugs machen (durch Spedition oder mit Freunden und Bekannten). Kostenfrage!
  • Seinen Strom- und Gasversorger informieren, damit die Zähler abgelesen werden können.
  • Telefon, Abbos etc. auf neue Adresse ummelden.
  • Ganz wichtig: den Tag des Umzugs festlegen.

Ca. 2 Wochen vor Umzug

  • Ein so genanntes Wohnungsübergabeprotokoll vorbereiten und mit dem Vermieter der alten Wohnung den Tag der Übergabe festlegen. Nebenkostenabrechnungen erörtern.
  • Falls Handwerker in den Umzug miteingebunden wurden, nochmals Termine bestätigen lassen.
  • Falls die alte und auch die neue Wohnung an einer Hauptstrasse liegen überlegen, ob Halteverbotsschilder aufgestellt werden müssen (durch Spediteur oder direkt bei dem zuständen Ortsamt beantragen). Achtung: Schilder sind gebührenpflichtig.
  • Umzugskisten etc. ordern.
  • Postnachsendeantrag bei der Post stellen.

Ca. 1 Woche vor Umzug

  • Alles, was bis zum Umzug nicht mehr benötigt wird, schon einmal einpacken.
  • Falls die neue Wohnung schon leer ist, mit dem Vermieter Zählerstände ablesen und notieren.
  • In einen separaten Karton, der nicht mit auf den Umzugswagen gehört, alles notwendige, was in der neue Wohnung direkt gebraucht wird, packen. Diesen Karton gut sichtbar beschriften.

Vor dem Umzugstag

  • Karton mit Putzzeug packen.
  • Karton mit Utensilien für den ersten Tag in der neuen Wohnung packen; dazu gehören: Hausapotheke, Lebensmittel, Waschzeug und die Umwäsche.
  • Checken, ob Essen und Trinken für die Helfer ausreichen.
  • Akten und Ordner mit sehr persönlichem Charakter separieren und persönlich mit in die neue Wohnung nehmen.

Der Tag des Umzugs

  • Nach Auszug aus der Wohnung mit dem Vermieter die Wohnung und Kellerräume begehen. Das Treppenhaus auf Umzugsschäden kontrollieren.
  • Die alte Wohnung reinigen.
  • Nach Einzug in die neue Wohnung: auch hier mit dem Vermieter das Treppenhaus auf evtl. Umzugsspuren kontrollieren.
  • Falls mit einer Spedition umgezogen wurde: die aufgestellten Möbel, die Lampen usw. auf Transportschäden prüfen und sofort, falls notwendig, melden.

Nach Einzug in die neue Wohnung Versicherungen, Banken, Behörden neue Adresse mitteilen. Evtl. Kfz ummelden.